Montag, 23. März 2020

Irmengard = Cupfinale

Vor genau einem Monat fand in den großzügigen Räumlichkeiten der Ärztekammer Innsbruck wieder das jährliche Irmengardturnier statt. Diese Team-Charity wurde wieder perfekt von der Tarockfamilie Luger organisiert und alle Spieler genossen bei bester Verpflegung die angenehme Turnieratmosphäre. 

Großzügig waren auch die 46 Tarockierer - aus Startgeld, Spenden und dem hervorragenden Privat-Catering kam die stolze Summe von 605 Euro zusammen, die 45 Euro Kontrageld nicht mitgerechnet. Die Summe wurde von Thomas bereits an den Verein "Rosarote Zeiten" überwiesen.

Spannend war es nebenbei auch. Das bessere Ende hatte Manfred Doppler aus Ampflwang im Hausruckwald für sich. Er gewann mit 157 Punkten vor Markus Feldner aus Innsbruck mit 138 Punkten und Wolfgang Fidler aus Zirl mit 134 Punkten. 

Die Teamwertung war ebenfalls spannend. Die Mannschaft "Buntgemischt" mit Christina Egger aus Innsbruck, Gerhard Kirchner aus Schwaz und Elfi und Wolfi Fidler aus Zirl konnte sich schlussendlich mit 185 Punkten den Sieg sichern. Auf den Plätzen folgten die Teams "Trull zu Viert" (Vogelsberger/Kröll/Auer/Kaltschmid) mit 158 und "WELI" (Mair/Gschliesser/2xClementi) mit 140 Punkten.


Was wir zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht wussten - das Irmengardturnier sollte auch das letzte Turnier der Saison 2019/2020 sein. Das Cupfinale konnte bekanntermaßen leider nicht mehr ausgetragen werden. Schade, denn es wäre ein spannendes Turnier geworden. So aber stehen die Cupsieger des Tiroler Tarockcups bereits fest. Harald Gschließer aus Ampass verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr knapp. Er gewann mit 712 Cuppunkten vor mir selber mit 706 und Manfred Doppler mit 663 Cuppunkten. Ich gratuliere allen Gewinnern herzlich.

Wann die neue Cupsaison wieder starten kann, steht noch in den Sternen. Derzeit können wir leider nur über GameTwist tarockieren. Ich hoffe, dass ihr alle gesund bleibt und wünsche uns allen, dass wir diese Krise, die in alle Lebensbereiche eindringt, gemeinsam gut überstehen, damit wir nachher wieder zum gemeinsamen und fröhlichen Spiel am Tarocktisch zusammenkommen können.


Donnerstag, 12. März 2020

Corona

Aus gegebenem Anlass wird das Tiroler Cupfinale abgesagt. Es wäre unverantwortlich und fahrlässig, dies in der derzeitigen Situation nicht zu tun.

Da auch nicht zu erwarten ist, dass sich die Situation so schnell entspannt, erfolgt die Absage endgültig. Der Zwischenstand wird daher zum Endstand der laufenden Cupsaison.

Ich bitte Euch alle um Verständnis für diese Absage, die ich einzig und allein im Interesse der Gesundheit von uns allen getroffen habe.

Ich gratuliere Stefan Kraft, Aleksander Aamodt Kilde und Harald Gschliesser zum vorzeitigen Gewinn in der Gesamtwertung!

Sonntag, 16. Februar 2020

Ö-Finale im Casino Linz wird verschoben!

Das Casino Linz ist durch einen Brand teilweise zerstört worden und mehrere Monate geschlossen.
Karl Haas hat dankenswerterweise bereits um einen späteren Termin angefragt, aber es wird noch einige Wochen dauern, bis die Casinoverantwortlichen uns einen fixen Ersatztermin anbieten können. Die Organisatoren streben wegen des festlichen Ambientes und der großzügigen Sponsorunterstützung durch das Casino einen Ersatztermin im Casino Linz an.

Der Termin 3. Mai ist hinfällig. Der Ersatztermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Mittwoch, 5. Februar 2020

Fiftytwo again!

Auch das Turnier Hall für Vier war wieder bestens besucht. 52 heimische Spieler fanden sich im in der Thresl ein und genossen die perfekte Gastfreundschaft des Gartenhotels Maria Theresia und die überaus angenehme Turnieratmosphäre!

Das Teamturnier wurde von Dirk und Dietlinde bestens organisiert und wie auch schon in den vergangenen Jahren als Charityturnier ausgetragen. Das stolze Spendenergebnis von 1.150 Euro kommt drei minderjährigen Halbgeschwistern zugute. Die Turnierorganisation bedankt sich.

Ein besonderes Jubiläum gab es auch zu feiern. Gerhard Kirchner wurde für seine 100ste Turnierteilnahme seit Bestehen des Tiroler Tarockcups ausgezeichnet.

Die beste Mannschaft war das Team "Trull zu viert" mit Peter, Martin, Hans und Bennie von der Tarockrunde Wiesengasse. Sie siegte mit 373 Punkten überlegen. Mit 98 Punkten landete das Heimteam "Bojazzln" mit Cornelia, Evi, Claudia und Georg auf Platz zwei, ganz knapp vor dem Team "Kombi" mit Reinhard, Bruno, Rudolf und Evelyn, das auf 90 Punkte kam.

Die Einzelwertung gewann Peter mit Kaltschmid mit 174 Punkten ebenfalls überlegen. Auf Platz zwei folgten Margit Gillich mit 112 Punkten und Reinhard Hauser mit 101 Punkten. Ich gratuliere allen Gewinnern herzlich!

Im Tiroler Tarockcup konnte Harald aus Ampass seine Führung auf 712 Punkte ausbauen. Gerhard aus Schwaz überholte mich und liegt nun mit 575 Punkten und 30 Punkten Vorsprung auch mich auf Platz zwei.

Das nächste Turnier im Tirolcup ist das Irmengardturnier am Sonntag, den 23. Feber 2020 in der Ärztekammer in Innsbruck!


Montag, 6. Januar 2020

Wiener stiehlt Tirolern die Show!

Kaiserstich, Kaiserwetter und ein neuer WELI-Kaiser! 52 (neuer WELI-Rekord!) bestens gelaunte Spieler genossen die Atmosphäre beim traditionsreichsten Tiroler Tarockturnier im Spielecafe WELI und 6 Bundesländer waren vertreten - von Vorarlberg über Tirol, Salzburg, Oberösterreich und Wien bis ins Burgenland! Die Stimmung war sehr gut und die Spieler haben die besondere Weliatmosphäre sichtlich genossen.

Bei einem überaus spannenden Turnier gelang dem Wiener Sigi Braun 14 Jahre nach meinem Auswärtssieg in Wien ("Tiroler stahl Wienern die Show") die Revanche! Mit nur 98 Punkten gewann er das Turnier mit nur einem Punkt Vorsprung denkbar knapp vor dem Vorarlberger Franz Böhler (mit 97 Punkten) und dem Tiroler Gerhard Kirchner (mit 92 Punkten). Ich gratuliere den Gewinner herzlich!

Übrigens: "So sehen Si(e)ger aus" - https://tarock.web.app/Statistik/Statistik.html?Aktuelles!

In der Gesamtwertung führt unverändert Harald Gschliesser mit 600 Punkten vor dem neuen Zweitplatzierten, Gerhard Kirchner mit 575 Punkten und mir selber mit 544 Punkten.

Das Kontrageld kommt dem Spendenkonto zu Gunsten des Vereins "Rosarote Zeiten", der krebskranke junge Mütter unterstützt, zu gute und wird beim Tiroler Cupfinale überreicht.

Das nächste Turnier im Tiroler Tarockcup ist das Teamturnier "Hall für Vier", das am 1. Feber 2020 im Gartenhotel Maria Theresia in Heiligkreuz stattfindet.

Alle Ergebnisse und alle Infos wie immer unter www.tarock.tirol.